Hyde Park

20141001_085629

Der Hyde Park ist einer der größten Innenstadt-Parks weltweit bekannt. Er bildet eine der wichtigsten Pfeiler der grünen Lunge Londons. Die erste geschichtliche Erwähnung findet um das Jahr 1000 n.Chr. statt. Im Jahr 1536 wurde er von König Heinrich VIII. in Besitz genommen und eingezäunt. Ursprünglich sollten hier Jagten stattfinden.
Später wurde er dann geöffnet und für Prunkumzüge mittels Kutschenkorsos genutzt. Allerdings gibt es auch Aufzeichnungen als Hinrichtungsstätte.
1851 wurde hier sogar auf Anregung Prinz Alberts die erste Weltausstellung abgehalten.
Seit 2004 steht im Park auch der Prinzessin-Diana-Gedenk-Brunnen, neben einer Vielzahl anderer Brunnen und Denkmäler.

20141001_090052 20141001_091141
20141003_13384920141003_133734
20141003_135151
Am nordöstlichen Teil des Parks befindet sich der Speakers Corner, an dem jeder zu jeder Uhrzeit Reden halten darf. Ausgenommen ist hierbei nur die königliche Familie im weitesten Sinne.
Auch bietet der Park viele Freizeitmöglichkeiten. Hier seien zum Beispiel die Möglichkeiten des Schwimmen, Rudern, Reiten oder Bowlen genannt. Auch finden im Sommer regelmäßig Konzerte statt.
Die Tiere im Park sind i.d.R. so zahm, das sie Passanten (wie schon erwähnt) aus der Hand fressen.

20141003_134557 20141003_134340
Der See innerhalb des Parks ist der Serpentine Lake, welcher den Park optisch in zwei Hälften teilt.
Im Südosten des Parks (Hyde Park Corner) steht der mächtige Wellington Arch, welcher zu Ehren des Duke of Wellington und des Sieges der Schlacht bei Waterloo erbaut worden ist.

20141001_085807 20141001_090104
20141002_113517 20141002_111450
20141002_121119