London 2014 – Donnerstag

Nachdem ich mir heute erst einmal ein wenig Ruhe gegönnt habe, indem ich in den italienischen Gärten im Hyde Park gelesen habe, kann ich heute nicht so viel schreiben.
Dennoch tat es mir gut ein wenig zu entspannen, die Sonne und Vögel zu genießen, während ich einem Schwan beim Duschen zusehen konnte.
Nebenbei habe ich ein Buch zu Ende gelesen.

Später bin ich dann zur Waterloo Station gegangen und von dort aus zurück über die Themse, wo ich meine Begleitung auf dem Embarkement getroffen habe.
Anschließend haben wir den Trafalgar Square, sowie den Picadilly Circus besucht. Dort spielen viele Musiker und Schauspieler, Pantomime, etc. ihre Rollen und Musik. Ein sehr lustiges und buntes Treiben.

20141002_133424
Auch die National Gallery wurde begutachtet. Dies ist ein Kunstmuseum in London und befindet sich am nördlichen Trafalgar Square und gilt als eine der umfassendsten und bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt.
Die Sammlung umfasst 2300 Werke, welche alle zwischen dem 13. und 19. Jahrhundert erschaffen wurden.

20140928_170731
Im Jahr 1824 wurde die Gallery ins Leben gerufen, nachdem der russische Bankier John Julius Angerstein seine Sammlung an Großbritannien verkauft hatte.
Zuerst wurden die Bilder im Haus von Angerstein untergebracht. Später kamen jedoch noch weitere Schenkungen hinzu, so dass 1837 ein eigenes, neues Gebäude errichtet wurde. Ursprünglich sollte auch die Künstlerakademie mit in das Gebäude einziehen, welches sich aber als zu klein erwies. 1876 wurde ein Ostflügel fertig gestellt, welcher der National Gallery mehr Platz verschaffen sollte.
Das Gebäude selber wurde seit dem immer wieder aus- und umgebaut, wobei darauf geachtet wurde den ursprünglichen Entwurf nicht zu sehr grundlegend zu verändern.